Segelzentrum

Unsere Yachtausbildung

 

Mantra Ausb.

Bei uns hat jeder, der die Bootsführerberechtigung für die Uni Jolle erhalten hat, die Möglichkeit in den Yachtbereicht einsteigen, das sind:

Externe haben diese durch ein Probesegeln erhalten
Externe haben die Kurse  "Segeln lernen auf Yachten" absolviert
die Prüfung im Jolle Fortgeschrittenenkurs wurde bestanden
die Bootsführerberechtigung für die Jolle konnte im Warming up absolviert werden
der Sportbootführerschein ist zusätzlich notwendig

 

Unsere Yacht, die Mantra 28:

Die Mantra ist eine 28 Fuß lange Yacht mit fünf Schlafmöglichkeiten an Bord. Das Segelzentrum besitzt für die Yachtausbildung sechs baugleiche Boote. Die Mantras werden mit mindestens drei Crewmitgliedern gesegelt.

 

Voraussetzungen für den Kurs:

  • Die Bootsführerberechtigung für die Uni-Jolle sowie weitere Segelerfahrungen (z.B. Spi-Trapez-Jollenkurs, regelmäßiges freies Segeln, bestenfalls Regattatraining oder ADH-Törn)
  • „Externe“ beginnen mit dem Kurs „Segeln lernen auf unseren Yachten“ wenn keine oder geringe seglerischen Vorkenntnisse vorhanden sind.   
  • Alle Interessenten, die Ihre Erfahrungen und Scheine woanders erworben haben, müssen in einem Warming up oder Probesegeln auf unseren Yachten eine Bootsführerberechtigung erwerben, bevor Sie an den Kursen teilnehmen dürfen.

 

Wer unsere Yachtausbildung in der Praxis (Manövertraining und Ausbildungstörn) machen möchte und somit die Bootsführerberechtigung für die Yachten erwerben möchte, benötigt den Sportbootführerschein See und die theoretisch bestandene Prüfung für den Sportküstenschifferschein.

 

1. Die Theoriekurse:  SBF-See-Theorie und SKS-Theorie

Ab dem Wintersemester (ab November) findet der Theoriekurs Yacht statt, welcher auf die Theorieprüfungen für den Sportbootführerschein See und den Sportküstenschifferschein vorbereiten.

Ist das Ziel nur den Spotbootführerschein See zu erhalten, so kann die Yachttheorie auch ohne jeglichen Vorkenntnisse besucht werden. Wir bieten zudem im Sommer nur Kurse für den SBF See an. 

Zum Wintersemester SBF See gehören ebenso Praxistermine und Navigationsübungen zur Vorbereitung auf die Prüfung, einmal die Woche oder an einem Wochenende. Die Prüfung findet i.d.R bis Ende März statt. Die Termine erfahrt ihr kursbegleitend.

Wichtig: nach der ersten bestandenen Prüfung zum SKS hat man 24 Monate Zeit (tag genau) die Prüfungen abzuschließen und den Führerschein zu erhalten. Tipp: erst die Theorieprüfungen machen, dann die Praxisprüfung. Nach dem Zeitpunkt verfällt eine evtl. bereits bestandene Teil-Prüfung.

 

2. Sportbootpraxis                                                                                                                         

Die Sportbootführerscheinpraxis See wird ab März angeboten und hat die Sportboot-Praxisprüfung zum Ziel. Nach erfolgreichem Bestehen der Theorie- und Praxisprüfung wird vom DSV der Sportbootführerschein See ausgestellt.

Wichtig: Nach der ersten bestanden Prüfung SBF See hat man 12 Monate Zeit (tag genau) um alle Prüfungen zu bestehen und den Führerschein zu erhalten. Nach dem Zeitpunkt verfällt eine evtl. bereits bestandene Teil-Prüfung.

Ab März bieten wir einmal im Monat eine SBF See Prüfung an, nachdem 3mal die Fahrpraxis absolviert wurde. Kurse findet ihr in der Rubrik Sportbootführerschein See.

 

3. Manövertraining    

Nach dem Theoriekurs im Wintersemester geht es in das Manövertraining.

Voraussetzungen:

Die Bootsführerberechtigung für die Jolle, der Sportbootführerschein See sowie die bestandene SKS-Theorie

Teilnehmer die im Vorjahr schon mit der Yacht Ausbildung angefangen haben, aber keine weitere "Zeit" hatten, haben natürlich ebenso die Möglichkeit, das Manövertraining zu machen.

Externe mit Segelerfahrung haben die Möglichkeit über ein Probesegeln die Bootsführer-berechtigung zu erhalten und ins Manövertraining zu starten. Bitte nehmt Kontakt zum Segelzentrum auf.

Beim Manövertraining werden die Handhabung der Yachten und das Navigieren auf diesen in der Praxis geübt. Es gibt Kurse, die einmal die Woche stattfinden und im Semester anfangen oder einen Kompakt Wochenkurs in den Semesterferien. Alle Kurse haben 2 Wochenenden im Programm. Die Teilnehmer erhalten bei erfolgreichem Absolvieren des Kurses vom Segellehrer die Wachführerberechtigung für die Mantras und können an dem Ausbildungstörn teilnehmen, bei dem die Bootsführerberechtigung für unsere Yacht (Mantra) erworben werden kann.

Die Teilnehmer, die die Ausbildung schon in den letzten Jahren begonnen haben, aber aus unterschiedlichen Gründen die Berechtigung noch nicht erworben haben, dürfen sich gerne anmelden.

 

4. Ausbildungstörn

Nach dem Manövertraining geht es weiter mit dem Ausbildungstörn

Voraussetzungen:

Die Wachführerberechtigung Yacht aus dem Manövertraining oder dem Warming up Mantra sowie die bestandene SKS-Theorieprüfung

In diesem Kurs ist die Törnplanung das zentrale Thema. Der Törn dauert 7 Tage, mit max. 5 weiteren Personen an Bord und ist in den Sommer-Semesterferien. Je nach Teilnehmerzahl gehen mehrere Schiffe auf die Reise. 2018 ging es z.B. in die dänische Südsee.

Nach dem Ausbildungstörn werden die Bootsführerberechtigungen erteilt. Es ist sinnvoll gleich im Anschluss die SKS-Praxisprüfung abzulegen, da nur 24 Monate nach der ersten bestandenen Prüfung der Führerschein erworben werden kann. In der Regel findet die Praxisprüfung an dem Sonntag statt, an dem wir wieder vom Törn zurück sind. Die Anmeldung sollte mind. 2 Wochen vorher getätigt werden, sollte dies bis dahin nicht schon gemacht worden sein. 

An dem Ausbildungstörn können auch ehemalige Wachführer und Bootsführer aus den vergangen Jahren teilnehmen, sollten freie Plätze zur Verfügung stehen. Bitte im Segelzentrum wegen des Passworts melden.

 

Bekleidung auf Yachten

Abriebfestes, geschlossenes und nicht färbendes Schuhwerk sind Pflicht. Je nach Wind und Wetter empfiehlt sich wasserdichte Kleidung (Ölzeugs oder Regenjacke und -hose).

 

Das "freie" Yachtsegeln mit bestandener Bootsführerberechtigung

Mit der entsprechenden Ausbildung und unserer vergebenen Bootsführerberechtigung können unsere Yachten ausgeliehen werden, sofern sie nicht für Veranstaltungen des Segelzentrums gebucht sind. Gesegelt wird mit mind. 3 Personen, wobei 1 die Bootsführerberechtigung und 1 die Wachführerberechtigung der Uni haben muss. Beide Berechtigungen kann man in unserer Yachtausbildung erhalten. Siehe auch Yachtkurse.  In der Rubrik Yachtcharter haben wir einen Jahres Törnplan. Hier kann man sich die freien Zeiträume ansehen und ggfls. einen Törnantrag für seinen eigenen Segelurlaub ausfüllen und einreichen.

 

Das Feierabendsegeln für unsere Boots- und Wachführer

Wir bieten im Semester ab 17 Uhr mittwochs unser freies Yachtsegeln an, auch für Segelunerfahrene, die gerne ins Segeln "reinschnuppern" möchten. Auf einer Yacht muss immer ein Uni-Bootsführer sowie ein Uni-Wachführer anwesend sein. Gesegelt wird max. mit 5 Personen. Weitere Informationen findet ihr unter dem Menüpunkt: Yachtkurse.

Voraussetzungen: Wichtig!

Die Anmeldung ist vor dem ersten Termin per Antrag erfolgt. Gäste und Interessenten benötigen keinen Antrag, da sie vom Bootsführer, Wachführer oder Segellehrer angemeldet werden.

Die Crew besteht aus mindestens 3 Personen. Davon muss mindestens eine Person eine Bootsführerberechtigung und mindestens eine Person eine Wachführerberechtigung haben.

Die Segelkarten der Uni sind mitzubringen! Gilt nicht für Gäste und Interessenten

 

Reviergrenzen

Ostsee, Kattegat und Skagerak bis Lista-Fjord und Hanstholm (Lymfiord nur durch die Osteinfahrt)