Segelzentrum

Yachtsegeltörns: Sommertörn mit der "Iuventa"

---------------------------------------------------------------------------------

 

Corona-Update - Leider mussten wir den Sommertörn der Iuventa in diesem Jahr pandemiebedingt absagen.

 

 

---------------------------------------------------------

Auch in diesem Jahr geht die Iuventa wieder auf Sommertörn - nach Stockholm über Bornholm, die schwedischen Ostschären und zurück durch den Göta- und Trollhätten-Kanal, Göteborg, Anholt und Kopenhagen. In der Zeit vom 01. Juli bis 29. August könnt ihr zwischen sechs Etappen wählen.

 

Iuventa Sailing

Allgemeines

Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre wird unser Flaggschiff, die Iuventa, auch dieses Jahr wieder zu einem Sommertörn aufbrechen. Insgesamt wird sie dabei fast neun Wochen unterwegs sein und am Ende weit über 1.000 Seemeilen, 58 Schleusen und über 90 Höhenmeter zurückgelegt haben. Was gibt es schöneres, als den Sommer auf dem (und manchmal im) Wasser zu genießen und dabei einmalige Natur zu erleben sowie einige der schönsten Städte Skandinaviens zu besuchen?

 

Segelerfahrung ist nicht erforderlich, somit ist dieses Angebot wirklich für jeden etwas! Und die Preise sind überaus studierendenfreundlich.

 

Die Iuventa

Die Iuventa ist eine 39-Fuß Ausbildungsyacht mit Platz für 8 Personen.

Damit ist sie das größte Ausbildungsboot der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Klickt hier für mehr Informationen zur Iuventa.

 

 

Transport

Von Kiel aus wird ein gemeinsamer, günstiger Transport per VW-Bus organisiert. Bei einigen Etappen legen wir einen Teil der Strecke (Kiel – Göteborg) über Nacht mit der Stena-Line-Fähre zurück; bei anderen Etappen wird eine Übernachtung auf der Strecke in einem günstigen Hostel o.ä. eingeplant (je nach Wunsch der Crew). Bei Wahl der Fähre beginnt der Urlaub bereits Freitagnachmittag in Kiel und schon die Anreise stellt eine kleine Kreuzfahrt dar, wenn wir gemächlich die Kieler Förde hinter uns lassen und während eines geselligen Abends an Bord in den Sonnenuntergang hineinfahren, um am nächsten Morgen gut erholt während des Frühstücks in die Göteborger-Schären einzulaufen.

Crewechsel ist jeweils Samstag zwischen ca. 13 und 14 Uhr am Liegeplatz des Bootes. Unter Umständen beginnt die Reise abhängig von der zurückzulegenden Entfernung somit schon in den sehr frühen Morgenstunden.

Näheres klärt euer Skipper mit euch.

 

Etappenziele

Die einzelnen Etappenziele (s.u.) sind auch vom Wetter abhängig und nicht verbindlich, werden aber in der Regel eingehalten und so gewählt, dass eine problemlose An-/ Abreise möglich ist. Bei der Auswahl der Etappen lohnt immer auch ein Blick auf die Beschreibung der Etappen vorher und nachher, da teilweise Überschneidungen gegeben sein können. Die genaue Ausgestaltung der einzelnen Etappen wird nach Aussprache innerhalb der Crew vom Skipper festgelegt. Die in den Beschreibungen angegebenen Entfernungen dienen dabei nur als grober Richtwert.

 

Finanzielles

Für die Bordkasse (Lebensmittel, Hafengebühren etc.) sind durchschnittlich ca. 110 Euro p.P. zu veranschlagen (zu etwaigen Besonderheiten vgl. die Erläuterungen bei den einzelnen Etappen).

Jede*r Teilnehmer*in reist auf eigene Kosten nach Kiel an, von wo der Törn mit der gemeinsamen Anreise zum Liegeplatz des Bootes beginnt (s.o.). Hinzu kommen die Kosten für die gemeinsame An- und Abreise von Kiel zum Ort des Etappenbeginns mit einem VW-Bus sowie ggf. etappenabhängig und von euren Wünschen abhängig zusätzlich mit der Fähre bzw. eine Übernachtung an Land.

Bitte beachtet, dass der Bus zum Transport der Lebensmittel und ggf. Ausrüstung etc. unabhängig von dem Wunsch der Teilnehmer*innen zu jedem Crewwechsel zwischen Kiel und dem Liegeplatz pendelt und die Kosten hierfür unabhängig von der Teilnahme an der Fahrt von jedem/r Teilnehmer*in anteilig zu tragen sind.

Unsere Skipper zahlen, anders als gemeinhin üblich, in die Bordkasse für Lebensmittel und Getränke mit ein. Von den übrigen Kosten hält die Crew die Skipper frei.

 

An- und Abreisezeiten

An- und Abreise ist jeweils Freitag(nach)mittag/ Samstagmorgen, ggf. Sonntag (Abreise), vgl. dazu die Hinweise bei den einzelnen Etappen und insb. die jeweiligen Abweichungen. Die genauen Zeiten teilt Euch Euer Skipper mit. Der Einkauf sollte möglichst schon Freitagvor- bzw. -nachmittag durch (ggf. Teile der) Crew erledigt und der Bus beladen werden. Eine individuelle Anreise zum jeweiligen Etappenstart kann im Ausnahmefall in Absprache mit dem Skipper ermöglicht werden; die anteiligen pauschalen Kosten der gemeinsamen An-/Abreise müssten dennoch getragen werden (s.o.).

 

 

 

Etappen im Überblick:

 

1.
01.07. – 11.07.2020
Kiel – Bornholm – Karlskrona - Kalmar (10 Segeltage, ca. 310 nm)
2.
11.07. – 18.07.2020
Kalmar – Gotland – Västervik (ca. 180 nm)
3.
18.07. – 25.07.2020
Västervik – schwedische Schären- Stockholm (ca. 140 nm)
4.
08.08. – 15.08.2020
Motala - Götakanal – Trollhättekanal - Göteborg (ggf. zwei Fährfahrten)
5.
15.08. – 22.08.2020
Göteborg – Anholt – Kopenhagen (ggf. Anreise mit der Fähre, ca. 160 nm)
6.
22.08. – 29.08.2020
Kopenhagen -  Kiel (ca. 160 nm

 

Sofern die An- oder Abreise eine Übernachtung oder Fährfahrt beinhaltet, werden die Zeiträume entsprechend um einen Tag „ausgedehnt“, d.h. Abreise in Kiel ggf. schon Freitag, Ankunft in Kiel Sonntag.

 

Den „Buchen“-Button findest du ganz jeweils im Anschluss an die jeweilige Etappenbeschreibung.

 

Die einzelnen Etappen:

Hinweis: Jedes Etappenziel ist abhängig von Wind und Wetter und daher unverbindlich (s.o.).

 

1. Kiel – Bornholm – Karlskrona – Kalmar (10 Segeltage!)

Diese Etappe startet, anders als alle anderen, bereits Mittwochvormittag, so dass uns satte zehn Segeltage bevorstehen. Also genau das richtige für diejenigen, denen eine Woche zu kurz, zwei jedoch zu lang sind.

Die Etappe beinhaltet einige sportliche Schläge und wird uns über das historische Ystad, das erste Highlight des Törns - Bornholm mit den benachbarten Erbseninseln-, die Hanö-Bugt und Karlskrona mit ihrem idyllischem Schärengarten führen. Etappenziel ist dann das historische Kalmar mit seinen typisch skandinavischen Altstadtgassen und weiteren Sehenswürdigkeiten.

Ca. 310 Meilen und, abweichend von den anderen, zehn Segeltage umfasst die erste Etappe.

Von Dienstag auf Samstag kann bereits auf dem Boot übernachtet werden, so dass wir Dienstagabend noch Kiel erkunden oder bereits einen geselligen Abend an Bord verbringen können!

Treffen in Kiel: Diensttagnachmittag (Einkaufen, Beladen des Bootes, Sicherheitseinweisung).

Ankunft in Kiel: Sonntag (da Übernachtung auf der Rückfahrt).

 

 

 

2. Kalmar – Gotland – Västervik

Weiter geht es durch den Kalmarsund zum nächsten Highlight: Gotland. Mit seiner reichen Geschichte und faszinierenden Landschaft zählt es zu den Orten, die ein Segler gesehen haben muss. Die Hauptstadt der Insel, die Hansestadt Visby, ist mit ihren zahlreichen mittelalterlichen Bauten Teil des Weltkulturerbes der UNESCO und gehört zu den sehenswertesten Städten Schwedens. Die Etappe endet wieder auf dem Festland, in der Gegend um Västervik.

Ca. 170 sportliche Meilen umfasst die zweite Etappe.

Treffen in Kiel: Freitagnachmittag (Einkaufen, Beladen des Busses), Abfahrt Samstag, früher Morgen.

Ankunft in Kiel: Sonntag (da Übernachtung auf der Rückfahrt)

 

 

 

 

3. Västervik – schwedische Schären – Stockholm

Und schon steuert die Iuventa auf den nächsten Höhepunkt und das Törnziel unsere diesjährigen Sommertörns zu: Stockholm. Wir werden in den traumhaften, der Stadt vorgelagerten Schärengarten eintauchen und die ein oder andere Nacht an einer Schäre ankern. Schließlich endet der Törn in einem der Stadthäfen der skandinavischen Metropole, so dass wir das gemütliche und zugleich großstädtische Treiben um uns herum genießen können. Vor der Abfahrt ist ein Stadtbummel natürlich obligatorisch, vielleicht wird auch noch in Stockholm übernachtet.

Die dritte Etappe umfasst ca. 140 gemütliche Meilen.

Treffen in Kiel: Freitagnachmittag (Einkaufen, Beladen des Busses)

Ankunft in Kiel: Sonntag (da Übernachtung auf der Rückfahrt).

 

 

 

 

4. Stockholm – Stockholmer Schärengarten – Arkösund (Hinweis: nicht buchbar)

Die Etappe beginnt mit einem ausgiebigen Stadtbummel. Auch auf dieser Etappe erleben wir die Schären um Stockholm und eine einzigartige Natur. Es wird die ein oder andere Nacht an Schären geankert - ein unvergessliches Erlebnis. Weiter geht es Richtung Süden, wo diese Etappe in Arkösund endet.

 

5. Arkösund – Götakanal – Motala (Hinweis: nicht buchbar)

Nachdem wir den ersten Tag noch in den Ausläufern der Schären und unter Segeln verbracht haben, beginnt nun das Abenteuer Götäkanal. Der Kanal mit seinen 58 Schleusen überwindet einen Höhenunterschied von über 90 Metern. Während der Fahrt, die häufig unter Motor stattfinden wird, werden wir eine atemberaubende Landschaft entdecken. Am Ende der Etappe werden wir zwei Drittel des Kanals genossen haben und in Motala das Boot schweren Herzens an die Folgecrew übergeben. Mit dem Bus geht es dann nach Göteborg, wo wir mit der StenaLine Fähre über Nacht die Rückreise nach Kiel antreten werden.

 

 

6. Motala –  Götakanal – Trollhättekanal – Göteborg

Die Kanalfahrt bleibt reizvoll und endet in der skandinavischen Metropole Göteborg, in deren Herzen wir im Stadthafen Lille-Bommen einen hervorragenden Ausgangspunkt finden werden, um die Stadt zu erkunden.

Treffen in Kiel: Freitagvormittag (Einkaufen, Beladen des Busses), ggf. Abfahrt der Fähre Freitagnachmittag, 17 Uhr.

Ankunft in Kiel mit der Fähre: Sonntagmorgen, ca. 10 Uhr.

Zu der üblichen Bordkasse kommen hier noch die Kosten für das Passieren des Götakanals, ca. 80 Euro pro Person sowie ca. 270 Euro für die Fahrt mit der Fähre hinzu, sofern für Hin- und Rückfahrt diese komfortable Möglichkeit genutzt werden soll.

 


 

 

7. Göteborg – Anholt – Kopenhagen

Wir verlassen Göteborg, zweitgrößte Stadt Schwedens mit einer skandinavisch-mondänen Innenstadt und diversen Sehenswürdigkeiten nach einem Stadtbummel. Sofern der Wind günstig ist „ersegeln“ wir uns den „Ritterschlag der Ostseesegler“ und besuchen Anholt, das mitten im Kattegat gelegene Idyll, das reizvolle Natur und traumhafte weiße Sandstrände bietet. Auch Varberg, mit seinen schönen Sandstränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die Festung und die Heilquelle Svartekällan, liegt auf dem Weg. Zum Abschluss unserer Etappe erreichen wir einen weiteren Höhepunkt unseres Sommertörns: Kopenhagen. Die in der Innenstadt gelegenen Postkartenmotive Nyhavn oder Christianshavn werden unser Liegeplatz sein; ein unvergleichliches Flair erwartet uns.

Ca. 160 Meilen umfasst diese Etappe.

Treffen in Kiel: Freitagmittag (Einkaufen, Beladen des Busses), ggf. Abfahrt der Fähre Freitagnachmittag, 17 Uhr.

Ankunft in Kiel: Samstagabend, ca. 19 Uhr.

 


 

 

8. Kopenhagen -  Kiel

Die Etappe beginnt mit einem Stadtbummel. Erst nachdem wir das skandinavische Großstadtflair Kopenhagens genossen haben machen wir uns auf Richtung Kiel. Die Route wird zu den beeindruckenden Kreidefelsen von Møns Klint und durchs idyllische und gut geschützte Smålandsfahrwasser führen.

Ankunft in Kiel ist Freitagmittag. Am Samstag werden wir dann gegen 9 Uhr die Iuventa verlassen.

Ca. 160 Meilen umfasst diese Etappe.

Treffen in Kiel: Freitagnachmittag (Einkaufen, Beladen des Busses).

Abreise ab Kiel: Samstagmittag.

 


 

 

Noch Fragen?

Bei Fragen wende dich gern per E-Mail an info@segeln.uni-kiel.de.