Segelzentrum

Unsere Boote

Unsere Boote

Acht seegehende Yachten 28 bis 39 Fuß:

  • "Iuventa" (Nissen 39), 8 - 10 Segler
  • "Fortune" (Comfortina 32), 4 - 6 Segler
  • 6 Mantra 28, 3 - 5 Segler


Weitere Boote:

  • Don Alfredo (Ein offenes Kielboot)
  • 18 Uni-Jollen (für die Grundausbildung )
  • 8 Gleitjollen (für Spi/Trapez) 
  • 10 Duisten (Kinderjollen)
  • Motorsicherungsboote
  • Aktuelle Windsurf Schulungsausrüstung

 

Die Lage und die Räume des Segelzentrums

Das Segelzentrum der Christian-Albrechts-Universität (USZS) ist in und an den Bauten für die Segelregatten der Olympischen Spiele von 1972 in Kiel-Schilksee untergebracht. Mit seinen Booten und Einrichtungen ist es eine Begegnungsstätte für segelinteressierte Kieler Hochschulangehörige und dient Sport, Spaß, Erholung und Kommunikation.

Andererseits sind diese Olympiabauten an der Kieler Außenförde auch öffentlicher Sportboothafen und Wohnanlage für Kieler Bürger und Touristen, Uni-Segler sollten sich daher eher wie Gäste verhalten. Das bedeutet für uns, auch die Interessen der anderen Nutzer zu berücksichtigen und zu bedenken, daß wir wohlwollend, aber auch kritisch zur Kenntnis genommen werden. Rücksicht und das Einhalten von Regeln und Vorschriften sollten selbstverständlich sein.

So ist das Parken auf dem Hafenvorfeld nur Liegeplatzinhabern gestattet. Deshalb muß der etwas längere Weg von den öffentlichen Parkplätzen in Kauf genommen werden. Sportlicher ist es, mit dem Fahrrad, umweltfreundlicher mit den Bussen der Linien 501, 502 oder 33 zum Olympiazentrum Schilksee zu kommen.

Das Segelzentrum in Zahlen

Wir sind das größte universitätseigene Ausbildungszentrum Deutschlands mit über 50-jähriger Tradition.

  • Unser Standort: Seit 1973 sind wir in den großzügigen Olympiabauten von 1972 in Schilksee beheimatet. Wir besitzen hier direkt an der Kieler Förde eigene Bootshallen, Werkstätten, Unterrichts- und Funktionsräume, Freianlagen, sanitäre Einrichtungen und Bootsliegeplätze. Mit unserer Arbeit in Schilksee führen wir die Geschichte des alten "Hifl" fort, an dem schon Generationen von Studenten des Hochschulinstituts für Leibeserziehung nach dem Krieg zu Seglern ausgebildet wurden.
  • Unser Personal: Eine fundierte Ausbildung wird durch acht ganzjährig feste Stellen, vier studentische Hilfskräfte und in der Sommersaison bis zu 50 Segel-, Surf- und Kitesurflehrer gesichert.
  • Wir betreuen ca. 1500 Personen pro Jahr, die als Studenten oder Berufstätige der Universität und Fachhochschulen Kiels das Segeln erlernen wollen oder aktiv ausüben.
    Zukünftige Sportlehrer erhalten im Rahmen eines Wahlpflichtfaches Grundkenntnisse im Segeln.